Donnerstag, 9. Februar 2017

Was zieh' ich denn heut' bloß wieder in die Arbeit an?

Geht es Euch auch so: Am Anfang einer Saison freue ich mich immer, wenn ich den Kleiderschrank auf die neue Jahreszeit umstellen darf (!) und ein paar Monate später kann ich die Klamotten nicht mehr sehen. Dieser Punkt ist jetzt grade wieder bei der Wintermode erreicht.

Deshalb musste was Neues her: Pulli oder Jacke sollte es sein. Damit ich es auch in die Arbeit anziehen kann, nicht aus Sweat, sondern eher Strick oder Jacquard. Beides hatte ich bisher noch nicht verarbeitet und deshalb ziemlichen Respekt davor. Ich habe mich dann für den Jacquard blueberry pitti von Lillestoff entschieden. Als Schnittmuster nach langem Überlegen für den Feel Good Cardigan von Schnittverhext (wobei das Titelbild jetzt irdgendwie etwas anders aussieht als noch bei mir!?).

Der Respekt war gut, aber relativ grundlos. Denn Jacquard lässt sich genauso schön verarbeiten wie Sweat - finde ich.




Der Schnitt lässt sich sehr leicht nähen. Besteht bei mir aus Rückenteil, zwei Vorderteilen und den angesetzten Ärmeln. Die Blende am Vordeteil habe ich nicht separat geschnitten, sondern am Vorderteil dran gelassen, da ich die Kanten einfach "nur" mit der Overlock eingefasst habe.






















Die Jacke fällt sehr locker und man hat viel Platz für Bluse, Pulli oder anderes darunter. Dadurch, dass die Jacke keinen richtigen Halsausschnitt hat, sitzt die Schulternaht  nicht auf der Schulter obenauf, sondern eher am Rücken. Das stört zwar nicht beim Tragen, aber ich finde es sieht irgendwie komisch aus... Aber ich sehe mich ja nicht von hinten ;-)






Als Loop-Liebhaberin hab' ich mir aus dem Rest noch einen passenden Loop "zusammengestückelt". Das "Feel Good" zeigen die folgenden Bilder:





Resumée: Jacquard ist genauso schön und einfach zu verarbeiten wie Sweat. Beim Schnitt werde ich mir nochmal eine Alternative suchen, weil mir die "nach hinten gerutschte" Schulternaht nicht so gut gefällt...

Bis zum nächsten Mal, habt eine gute Zeit,
Euer hinguckerl

verlinkt: RUMS